Das weltbeste Grie-Soß-Rezept.

Die „Grie-Soß“ ist eine der beliebtesten Spezialitäten in unserer schönen Stadt am Main. Es gibt unendlich viele Arten, die leckere Grie Soß zuzubereiten. Wir haben viel probiert und das beste Rezept für Euch gefunden. Und einfach ist es auch!

Welche "Grie Soß" ist die beste?

Bei dieser Frage scheiden sich die Geister – aber nur, wenn es um die Zubereitung geht. Denn eines ist klar: die beste Grie Soß ist die Frankfurter Grie Soß!

Ihren Ursprung hat der Vorgänger der grünen Sauce im Orient. Die Römer haben sie dann in unsere Region getragen. Danke dafür! Perfektioniert und später auch patentiert – wurde sie aber in Frankfurt am Main. 15 Kräutergärtner haben sich im „Verein zum Schutz der Frankfurter Grünen Soße“ zusammengeschlossen und beim Patentamt einen Schutz der Herkunftsbezeichnung beantragt. Serviert wird sie kalt, zu Pellkartoffeln, Tafelspitz oder Fisch – meistens mit hartgekochten Eiern.

7 Kräuter müssen es sein

Wenn auch die Möglichkeiten der Zubereitung vielfältig sind, so steht eines außer Frage – und das sind die 7 Kräuter, die zwingend in die original Frankfurter Grüne Soße gehören: Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch.

Es mag vielleicht patriotisch klingen – aber mindestens 70 % der schmackhaften 7 Kräuter unseres Saucen-Favoriten stammen auf jeden Fall aus Frankfurt. Traditionell angebaut, von erfahrenen Gärtnern, aus Frankfurt-Oberrad. Jede Kräuterart darf maximal 30 % der Gesamtmenge betragen und mindestens 70 % der Kräuter müssen aus der Frankfurter Region kommen – so hat es der „Verein zum Schutz der Frankfurter Grünen Soße“ beim Patentamt durch die Herkunftsbezeichnung festlegen lassen.

Dies zur Geschichte – jetzt zum Rezept!

Hier erst einmal die Zutaten für 4 Portionen: 
Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

  • 1 Packung 7 Kräuter für Frankfurter Grüne Soße (wir erinnern uns: mit Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch/gibt es auch liebevoll in Papier gewickelt z. B. in der Frankfurter Kleinmarkthalle)
  • Kresse-Fans benötigen evtl. noch ein halbes Schälchen Kresse zusätzlich, da diese oft sehr sparsam enthalten ist
  • 500 ml saure Sahne (20 % Fett)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 – 2 EL scharfer Senf
  • 1 EL Zitronensaft
  • 8 hartgekochte Eier
  • 800 g Kartoffeln

Und los geht’s:

Erst die Kartoffeln schälen und in Salzwasser aufsetzen. Dann die Eier hart kochen. Während alles kocht, werden die Kräuter gewaschen und harte Stiele entfernt. Die Kräuter, gemeinsam mit der sauren Sahne, im Mixer pürieren. Die Hälfte der hartgekochten Eier grob würfeln, zugeben und ebenfalls pürieren. So wird die Soße schön sämig. Die Restlichen in kleine Würfel schneiden und unter die Soße mischen. Mit Senf, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken – fertig. Besonders lang ziehen muss die Grie Soß nicht. Es ist aber auch nicht schlimm, wenn sie es tut. Spätestens am nächsten Tag sollte die Grüne Soße verspeist sein. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass erst gar kein Rest übrig bleibt. 

Das ganze Jahr durch Grie Soß

Grie Soß können wir ja das ganze Jahr durch essen. Tatsächlich ist es aber ein klassisches Frühlingsessen. Traditioneller Saisonbeginn ist Gründonnerstag. Im Mai erreichen die Kräuter die beste Qualität. Mit dem ersten Frost im Herbst endet dann die Saison für eine frische Zubereitung.

Natürlich ist die Grüne Soße auch im Winter erhältlich, jedoch stammen die Kräuter dann aus dem Treibhaus weil besonders empfindliche Kräuter wie Kerbel und Pimpinelle nicht hinreichend verfügbar sind.

Und noch eine Info zum Schluss

Sie haben uns ein Denkmal gebaut – ein Denkmal für die Grüne Soße!

Seit dem 21. Mai 2007 gibt es in Frankfurt-Oberrad auch ein Denkmal für die Grüne Soße . Sieben kleine Gewächshäuser aus Plexiglas stehen an einem Weg im Norden des Stadtteils – auf dem Boden je ein Schriftzug mit dem Namen einer Zutat: Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch.

Standort:
Das Denkmal befindet sich am Rand der Oberräder Kräuterfelder, hinter der Speckgasse.

Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
Straßenbahnlinie 16 bis „Bleiweißstraße“, dann ca. 5 Minuten den Speckweg in Richtung Kräuterfelder gehen.

Übrigens ein nettes Ausflugziel für alle, die der Frankfurter Grie Soß besonders nahe sein wollen – und auch im Dunkeln schön anzusehen.  Am besten gleich weitersagen!

No news available.

Das sind wir:

Wir als Deutsche Familienversicherung fühlen uns als Teil der "Frankfurter Familie". Hier sind wir zu Hause und die Stadt und Ihre Menschen liegen uns daher besonders am Herzen.

Das machen wir:

Wir sind offizieller Versicherungspartner des Fußball Bundesligisten Eintracht Frankfurt und als Adler-Partner unterstützen wir den Breitensport von Eintracht Frankfurt e.V. 

Dafür stehen wir:

Mit unserer Seite "Das Beste aus Frankfurt" möchten wir die Menschen in Frankfurt verbinden und zudem ein aktives und familienfreundliches Leben in unserer Stadt fördern.